Buchhandlung Artificium

Oren Lavie „Der Bär, der nicht da war“ - illustriert von von Wolf Erlbruch und aus dem Englischen übersetzt von Harry Rowohlt (!).

Man kennt Oren Lavie aus anderen Zusammenhängen und nicht als Verfasser von Kinderbüchern, unten mehr über den Künstler.

Und dieses ist ein wunderschönes, ein zutiefst anrührendes Kinderbuch.

Zunächst der Verlag über das Buch:

„Da ist er, der Bär, der gerade noch nicht da war, und zieht aus seiner Tasche einen Zettel, auf dem steht: "Bist du ich?" Gute Frage, denkt er sich, finden wir es heraus!
Sofort macht er sich auf und wandert in den wundersamen Wald. Dort trifft er das Bequeme Bergrind und den Saumseligen Salamander, die ihm versichern, er sei ein sehr netter Bär!
Glücklich wandert er weiter. Bis zum Kompass-Baum. Von da aus geht es in acht Richtungen: Norden, Süden, Osten, Westen, Falsch, Richtig, Mittagessen und Frühstück. Welche sollte er einschlagen: Frühstück? Mittagessen? Und wäre nicht das Träge-Schildkröten-Taxi gekommen, würde der Bär immer noch überlegen.
Wir aber wissen jetzt schon: Dieser Bär ist sehr nett, und er ist glücklich. Er könnte ein entfernter Verwandter von "Pu, der Bär" sein, so wie er auf die Welt schaut. Und weil jeder gerne wissen will, wer er ist, werden Kinder und Erwachsene diesen Bären und diese zauberhafte, philosophische Geschichte mit den unvergesslichen Bildern von Wolf Erlbruch lieben.“

Verlag Antje Kunstmann

Gebundene Ausgabe
ISBN 978-3-88897-970-5

€ 16,95

Oren Lavie, 1976 in Tel Aviv geboren, sein erstes Album "The Opposite Side of the Sea" von 2007 unvergesslich wegen dieses Songs:

www.youtube.com/watch

Artificium GmbH, Heinz-Galinski Str. 15, 13347 Berlin
Tel.: +49 (0) 30-49989685 - , Fax: +49 (0) 30-49989686
Umsatzsteuer-ID: DE300553875
Heinz-Galinski Str. 15
13347 Berlin
Tel. 030-49989685
Fax. 030-49989686