Buchhandlung Artificium

Rena Molho "Der Holocaust der griechischen Juden" - Buchvorstellung in der FES

Buchvorstellung "Der Holocaust der griechischen Juden" von der Historikerin Rena Molho in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Rena Molho wird im Rahmen dieser Buchvorstellung mit Wolfgang Benz, einem der renommiertesten Vertreter der deutschen Antisemitismus- und Holocaustforschung, sprechen. Moderiert wird das Gespräch von Ralf Melzer, Leiter des Arbeitsbereichs "Gegen Rechtsextremismus" in der Friedrich-Ebert-Stiftung.

Die Veranstaltung findet in der Friedrich-Ebert-Stiftung, Haus 1, Konferenzsaal, Hiroshimastr. 17, 10785 Berlin am 9.11.2016 um 19.00 Uhr in Kooperation mit dem Dietz Verlag statt.
Die Buchhandlung Artificium wird den Büchertisch stellen

Der Eintritt ist frei, es wird jedoch um Voranmeldung gebeten.
Entweder per E-Mail an barbara.mojza@fes.de, gerne auch telefonisch unter 0228/883-8202, per Fax unter 0228/883-9220 oder mit mit Anmeldeformular

Zum Buch und der Veranstaltung:

"Die Historikerin Rena Molho, eine Kapazität auf dem Gebiet der griechischen Holocaustforschung, legt ihre Arbeiten zur systematischen Vernichtung der griechischen Juden mit diesem Buch erstmals auf Deutsch vor. Die Nazis löschten fast 90 Prozent der jüdischen Bevölkerung Griechenlands aus. Dieser Teil der NS-Geschichte, ihre Folgen und ihre Aufarbeitung sind in Deutschland nahezu unbekannt.

Rena Molho gibt einen fundierten Überblick zu den historischen Ereignissen in Thessaloniki, dem »Jerusalem des Balkans«, in Ioannina, in der bulgarischen Besatzungszone Makedoniens und in Thrakien. Sie befasst sich aber auch mit der problematischen Erinnerungskultur zur Judenvernichtung in Griechenland heute, sie nimmt den Unterricht an den griechischen Schulen und die Wahrnehmung des »griechischen Holocaust« im Ausland in den Blick. Schließlich widmet sie sich der Sammlung und Erforschung mündlicher Zeugnisse von jüdischen Überlebenden und ihren christlichen Zeitgenossen. Wenn über deutsche Reparationszahlungen an Griechenland gestritten wird, darf die Ermordung der griechischen Juden kein blinder Fleck im historischen Bewusstsein bleiben."

Das Buch wird nach der Veranstaltung bei uns erhältich sein.

Artificium GmbH, Heinz-Galinski Str. 15, 13347 Berlin
Tel.: +49 (0) 30-49989685 - , Fax: +49 (0) 30-49989686
Umsatzsteuer-ID: DE300553875
Heinz-Galinski Str. 15
13347 Berlin
Tel. 030-49989685
Fax. 030-49989686